Urlaubsort in Ostseenähe

Die Stadt Bad Schwartau

Das 20.000er Städtchen ist so vielseitig, dass es jedem Gast hier gefallen sollte. Spätestens mit dem Erscheinen von Thomas Manns „Buddenbrooks“ wurde allgemein bekannt, wie sehr die Lübecker schon damals Schwartau als Ausflugsziel schätzten. Auch Emanuel Geibel liebte den beschaulichen Marktflecken mit seinen Wiesen, Wäldern und Feldmarken. Die rasche Aufwärtsentwicklung dieses Nah- erholungsgebietes der Hanseaten erhielt einen entscheidenden Impuls durch die Entdeckung der Jodsolequellen und die Begründung des Kurwesens im Jahre 1901. Jodsole und Moor sind seitdem die natürlichen Heilmittel des Kurortes in Ostseenähe mit seinem modernen Gesundheitszentrum.

Entdecken Sie den Kurort

Großzügige Sportanlagen und Freizeiteinrichtungen ergänzen die Angebote des Kurwesens, unter denen das Jodsole-Thermalbad „Holstein-Therme“ nicht nur von den Kurgästen, sondern auch von vielen Lübeckern genutzt wird. Ein neues Einkaufszentrum mit einem Kino ist ebenfalls im Stadtzentrum fußläufig erreichbar. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Gastronomen in Bad Schwartau, die für das leibliche Wohl unserer Gäste sorgen.

Wie ein breiter grüner Teppich zieht sich die anmutige Wiesenlandschaft quer durch die ganze Stadt. Nur wenige Gehminuten vom Marktplatz
beginnt der Wald mit zahlreichen Wanderwegen. Bis hinauf nach Groß Parin, dem Dorf in unserer Stadt, das vom Pariner Berg gekrönt wird.

Der Aussichtsturm „Bismarcksäule“ überragt die Stadt Bad Schwartau und die Hansestadt Lübeck.

Um auf die Homepage der Stadt Bad Schwartau zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Banner:

Quelle: bad-schwartau.de

Quelle: bad-schwartau.de

 

(Hintergrundbild: Hans-Werner Schultz  / pixelio.de)